Christbaumverkauf Kolpingjugend LU-Pfingstweide

Schon seit einigen Jahren veranstaltet die Kolpingjugend Ludwigshafen-Pfingstweide einen Christbaumverkauf für den guten Zweck und auch in diesem Jahr steht er wieder vor der Tür. Ca. 90 Tannenbäume werden am 10.12.2016 ab 10:00 Uhr rund um den kleinen Weihnachtsmarkt, den auch Kolping organisiert und mit anderen Jugendverbänden veranstaltet, verkauft. Wie auch in den flyer-christbaumverkaufJahren zuvor gibt es auf dem kleinen Weihnachtsmarkt Glühwein und eine deftige Kartoffelsuppe. In diesem Jahr geht der Erlös an „Save our Souls – 1915.de e.V.“ und an die „Jugendfarm Pfingstweide“

Kolping und die Flüchtlingskrise?! Bericht zur KJ-Schulung

bild-schulungUnter dem Thema „Die Kolpingjugend und die Flüchtlingskrise“ stand unsere Schulung, die an dem letzten Wochenende in Bad Dürkheim stattfand.

Auch wenn es insgesamt nur sechs Teilnehmer waren, hatten wir ein sehr erfolgreiches und schönes Wochenende.

Mit einem entspannten irischen Abend ging es freitagabends los. Der DAK Freizeit hatte diesen Abend vorbereitet, der ganz im Zeichen von Irland stand. Neben einem Quiz über Irland gab es auch eine kleine Show Einlage. Die Teilnehmer hatten die Aufgabe einen irischen Stepptanz auf entsprechende Musik zu choreographieren. Da hatte besonders die „Jury“ ihren Spaß.irish-pub

Am Samstag und Sonntag gab es viel thematischen Input für die Teilnehmer. Das Thema Flucht ist sehr brisant und ein großes Thema in den Medien. Daher war es uns ein besonderes Anliegen über die Fluchtursachen, die Wirkung in den Medien und auch auf  die rechtlichen Hintergründe des Asylverfahrens einzugehen.

Gegen Nachmittag bekamen wir Besuch von Frau Jajo und Robina Lajin. Frau Jajo, die Mutter von Robina, ist damals selbst mit ihrer Familie aus dem Irak geflohen. Sie erzählte uns ihre Geschichte, die eine starke Betroffenheit auslöste. Da war der anschließende Gottesdienst mit Carsten der richtige Raum um noch einmal über das Gehörte nachdenken zu können und dies zu verarbeiten. Ein gemütlicher Abend bildete den Ausklang des Tages.

Am Sonntag beschäftigten wir uns mit Stammtischparolen und wie gegen diese argumentiert werden kann. Da spielten natürlich auch die digitalen Medien eine große Rolle, da vor allem Facebook  eine große Plattform für rassistische Kommentare bietet. Insgesamt haben wir an diesem Wochenende festgestellt, dass das Thema auch bei Jugendlichen sehr brisant und es sehr wichtig ist offen damit umzugehen.

Die nächste Schulung findet im März nächsten Jahres statt. Die Termine und Anmeldeinfos erhaltet ihr in Kürze hier auf der Homepage, per Email oder bei Facebook. Ein Baustein bildet dabei die  JULEICA I, in dem anderen Thementeil beschäftigen wir uns mit dem „Spiel des Lebens“.

Wir freuen uns jetzt schon auf euch und eure Teilnahme!

Euer DAK Schulung

Bundeskonferenz 2016-2 der Kolpingjugend

Vom 30.09.-02.10.2016 tagte die BuKo (Bundeskonferenz) der Kolpingjugend Deutschland in Kimg_5280öln. Wir blicken auf eine erfolgreiche Konferenz mit mehr als 100 Teilnehmern aus allen
Regionen, Landes- und Diözesanverbänden zurück.

Zur Beratung stan
d vor allem die Planung und Umsetzung eines bundesweiten       Jugend-Events vom 28.-30.09.2018 in Frankfurt am Main. Die Detailplanung wird nun durch eine Steuerungsgruppe ab Dezember erfolgen.

Außerdem konnten wir mit Fabian Bocklage eine neue geistliche Leitung der Kolpingjugend begrüßen. Der Theologe stammt aus dem DV Münster und eimg_5267r engagiert sich seit vielen Jahren im Verband. Nach mehren Jahren Erfahrung im In- und Ausland ist er nun im Erzbistum Hamburg tätig. Durch die Wahl von Fabian als Geistliche Leitung bleibt nur noch die vakante Stelle als Bundesleiterin in der Bundesleitung.

Am Sonntagmorgen fanden unterschiedliche Workshops statt unter anderem zum Thema Kindeswohl und Online-Kommunikation.

img_5274Von der AG „heute für morgen“ wurde ein Antrag erarbeitet zur Rentendebatte mit Sicht auf die Bundestagswahl 2017. Auch wir als Region Mitte haben einen Antrag an die Bundeskonferenz gestellt: Und zwar fällt die BuKo 2017-2 auf die Abschlussveranstaltung der BDKJ Aktion „Zukunftszeit – Gemeinsam für ein buntes Land“ und aus diesem Grund werden die Konferenzteilnehmer einen Beitrag zu dieser Aktion leisten.

Erlebniswochenende der Region Mitte

Die Region Mitte der Kolpingjugend (Mitglieder und Nichtmitglieder aus den Bistümern Mainz, Speyer, Limburg und Fulda) hat sich zu einem entspannten und erlebnisreichen Wochenende im Christophorushaus vom 9.-11.09.16 getroffen. Die Gruppe reiste verteilt über den Nachmittag an und schaute sich zum Teil den Wurstmarktumzug an. Hier wurden schon erste Sympathien für das Weinfest festgestellt. Wieder zurück am Christophorushaus und nach Ankunft aller wurde ein Spaziergang zur Limburg unternommen. Dort wartete ein kjPicknick auf alle und es wurden auch Spezialitäten aus der Region gekostet. Im Dunkeln ging die Wanderung wieder bergab. Der Abend klang bei gemütlichem Beisammensein aus.
Am Samstag stand Neustadt auf dem Programm. Nach einer Stippvisite der Innenstadt besuchten wir das Hambacher Schloss. Nachdem die 21 Teilnehmer_innen das Schloss gefunden hatten , startete die Führung mit der Ausstellung zum Hambacher Fest. Das Mittagessen genossen wir in einer Weinstube; das Essen war einfach köstlich. Zurück in Bad Dürkheim und nach einer kleinen Verschnaufpause, bekamen alle eine Einführung zur Historie des Wurstmarkts. Der konkrete Besuch des 600. Wurstmarkts war eine abendfüllende Beschäftigung. Das größte Weinfest der Welt begeisterte alle Teilnehmer.
Am Sonntagmorgen frühstückten alle mehr oder weniger wach gemeinsam, plauderten über die gemeinsam erlebten Stunden, daran schloss sich das gemeinsame Aufräumen und eine Abschlussrunde an.
Der Wunsch der Teilnehmer, dieses Treffen nächstes Jahr zu wiederholen, zeigte uns, dass es ein gelungenes Wochenende der Begegnung war.